ccc5

Vorstand

vorstand
Country Camping Club Switzerland
Anita Lüthi
Raistrasse 22
8962 Bergdietikon

info(at)camping-club.ch
www.camping-club.ch
Webmaster:
hrueeger(at)gmail.com

CCC Geburtstag

EVENT CHUR vom 16.6. bis 18.6.2017 und 17. Jahre Verein  

Im laufe des Freitags trafen 8 Einheiten zum sonnigen Wochenende in Chur ein, bauten auf und freuten sich auf 2 super Tage.
Da stand aber ein 9. unbewohnter Wohnwagen. Bald konnten wir den Benutzer kennenlernen, nämlich den berühmten Holzschnitzer Michael,
einen Freund von Familie Schrofer.
Den Abend verbrachten Alle gemütlich zusammen im Kreise der genialen Wagenburg am Lagerfeuer mit vielen Schlumis und guten Gesprächen.
Samstag, nach dem Frühstücken am langen Tisch mit 17 Personen  war stundenlanges Vorführen der Motorkettensägeschnitzkunst von Michael angesagt.
Dann gings los und schon gabs viele Zuschauer. In einem Pavillon mit Netz schnitzte er sein erstes Werk, nämlich  2 super  Eulen  aus einem Baumstamm.
Darauf erfolgten schon die ersten Bestellungen wie Steinbock auf Felsen, Farmerschild, Herzen, Traubenstock mit Blätter  usw.! 
In der Mittagsruhe verköstigte der Camping Au Koch die Schaulustigen und uns mit Risotto und Steaks. Für den Durst löschen war auch gesorgt.
Dann flogen die Holzschnitzel  weiter und es entstand unter Anderem ein riesiger Adler mit offenen Flügel .
Ein super Prunkstück und das Grösste passierte unserem Verein, denn Michael schenkte uns diesen  Adler. Vielen, vielen Dank an Michael!!!
Gegen Abend waren auch die mitgebrachten Figuren, wie Hand für Tisch, eine Geige, usw. verkauft. Diese Stunden waren ein tolles Erlebnis für Alle.
Wir haben aber den 17. Geburtstag vom Verein nicht vergessen und schlürften zwischendurch unsere Bowle mit Genuss.
Die Launen stiegen bis zu einem fröhlichen Feste. Am Abend genossen wir ein gesponseretes Fondue  am Lagerfeuer. Vielen Dank Familie Schrofer!
Nachher wurde es sehr spät oder früh, denn es wollte niemand schlafen gehen??!!
Irgendwann war dann doch Ruhe eingekehrt und so hatten wir noch den Sonntag vor uns.
Das tolle Wochenende war so schnell vorbei und niemand hatte Lust nach Hause zu fahren.
Nach dem Frühstück wurde nur sehr langsam abgebaut, hatten wir doch noch so viel Gesprächstoff und einen Adler ohne Namen.
Im Laufe des Nachmittags mussten wir doch dies unendlich, tolle, Week abbrechen und uns verabschieden auch von Michael, der uns ein unvergessliches Wochenende bescheert hatte.
Wir möchten in Zukunft unseren Adler per Event in Bonaduz,  wo er der Grösse halber stationiert ist, besuchen!
Namensvorschläge und Eventbesprechung sind willkommen.
Anita
Adler